Einschulung der Erstklässler im August 2019

Der Löwe, der nicht schreiben konnte verliebt sich in die Löwin, die in einem Buch liest.

Am Samstag wurden 34 Erstklässler in die Altstädter Schule eingeschult. Die Einschulungsfeier fand auch in diesem Jahr in der Turnhalle statt und wurde durch die Patenklassen 3a und 3b gestaltet. Mit bunten Schultüten und Schulranzen auf dem Rücken kamen die Erstklässler mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern in die Turnhalle. Gespannt auf die Dinge, die da kommen, nahmen sie in der ersten Reihe auf den Matten Platz. Die Patenklassen begrüßten die Erstklässler gebührend mit dem Lied „Herzlich Willkommen“. Die Theaterkulisse aus Palmen, einem Krokodil, einem Leopard und einer Schlange wurde dann zum Schauplatz des kleinen Theaterstückes „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“. Der arme Löwe bat immer wieder ein anderes Tier ihm einen Brief für seine angebetete belesene Löwin zu schreiben. Doch die Briefe gefielen dem Löwen nicht, dass er schließlich so laut brüllte, dass die Löwin ihn hörte. Und dann brachte die Löwin dem Löwen das Lesen bei. Die Kinder der 3a und 3b wurden für ihr Theaterstück mit reichlich Applaus aus dem Publikum belohnt. Mit dem „Mäuse-ABC“ und dem Lied „Lesen macht Spaß“ gaben die Drittklässler den „neuen Schulkindern“ einen weiteren Einblick in die Welt der Buchstaben und der Schule. Dann wurden die Kinder einzeln aufgerufen und stellten sich zu ihrer Klassenlehrerin. Die Patenklasse überreichte jedem Erstklässler zur Begrüßung eine Lesetüte mit einer bunten Begrüßungsblume. Die Erstklässler verließen mit ihrer Klassenlehrerin die Turnhalle, um ihre erste Schulstunde im Klassenraum zu erleben. Nach der ersten Unterrichtsstunde wurden noch viele Erinnerungsfotos zum ersten Schultag gemacht. So ging ein bunter schöner Einschulungsvormittag zu Ende.

Der Affe schreibt dem Löwen einen Brief für die Löwin. Aber dieser Brief gefällt dem Löwen nicht.
Auch die Giraffe, das Nilpferd, der Mistkäfer, der Geier und das Krokodil schreiben für die Löwin Briefe. Aber alle Briefe drücken nicht das aus, was der Löwe der Löwin schreiben will. Und so brüllt der Löwe vor Verzweiflung so laut, dass die Löwin ihn hört, ihm ihre Hilfe anbietet und ihm das Lesen und Schreiben beibringt.