Die Bremer Stadtmusikanten

Der Chor der Altstädter Schule unter der Leitung von Frau Wiechelt hat am Freitag, dem 3. Mai das Musical „Die Bremer Stadtmusikanten“nach Günther Kretschmar in der Aula der Möser Realschule aufgeführt. Es gab eine Vormittagsvorstellung, zu der auch die Kindergärten eingeladen waren und eine Abendvorstellung für die Eltern. Beide Vorstellungen waren gut besucht. Das Publikum war begeistert von der schauspielerischen Darstellung und den musikalischen Darbietungen der Kinder. Großartig! Die Aufführungen waren ein großer Erfolg und haben den Kinder des Chores und den Zuschauern viel Freude bereitet.

„Vor Zeiten soll das Leben in Bremen ganz anders und viel besser gewesen sein, …“
„Als der Esel eine Weile gegangen war, fand er einen Jagdhund am Weg, der aussah wie einer, der sich müde gelaufen hatte.“
„Als Stadtmusikanten wollen sie ihr Brot verdienen in Bremen an der Weser.“ So machen sich Esel, Hund, Katze und Hahn auf den Weg nach Bremen.
„Im Wald, da sind die Räuber. Sie wohnen in einem Räuberhaus und lassen es sich dort gut gehen. Das entdecken auch Esel, Hund, Katze und Hahn und mach einen Plan.
Die Bremer Stadtmusikanten überfallen das Räuberhaus, indem sie sich vor dem Fenster aufeinanderstellen, und zwar zuerst der Esel, dann der Hund, dann die Katze und dann der Hahn und mit lautem „Gesang“ hereinbrechen.

Die Tiere setzen sich an die Tafel und übernehmen das Haus. Die Räuber sind entsetzt und flüchten vor Schreck.
Den Bremer Stadtmusikanten gefällt das Haus so gut, dass sie nicht wieder fort wollen und dort bleiben.