Archiv für den Monat: September 2014

Spielfest der Altstädter Schule

IMG_1234Station123Hurra, unser Spielhaus ist da. Am 19. September wurde es im Rahmen des Spielfestes eingeweiht. „Herzlich willkommen“ wurde zur Eröffnung des Festes gemeinsam gesungen. Dann wurde das Spielhaus im wahrsten Sinne des Wortes getauft auf „Bunte Spielwelt“. Dazu durfte aus jeder Klasse ein Kind eine Wasserbombe auf das Häuschen werfen. Das machte den Kindern natürlich riesigen Spaß. Danach ging es mit dem Parcours von 8 Stationen weiter. Jedes Kind holte sich eine Laufkarte, die an jeder Station auslagen. Für jede fertige Station gab es einen Stempel. Insgesamt gab es 8 verschiedene Stationen. Für das leibliche Wohl sorgte die Cafeteria mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken. „Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?“ Kaum zu glauben, die Zeit verging im Nu. Es war 17:00 Uhr und mit dem gemeinsamen Schlusslied „Wer hat an der Uhr gedreht…“ das Ende des Spielfestes erreicht.

Station78 Cafeteria

Einschulungsfeier am 13. September 2014

IMG_0415Am vergangenen Samstag wurden die Erstklässler feierlich mit einer kleinen Feier in der Turnhalle begrüßt. Die Patenklassen 3a und 3b führten ihr Musical „Vom Lachen, Streiten und Verzeihen“ auf. Obwohl die Proben des Musicals vor den Sommerferien waren, beherrschten die Kinder ihre Rollen perfekt. Ihre schauspielerischen Fähigkeiten überzeugte das Publikum und wurde mit tosendem Applaus belohnt.  Mit dem Lied „Komm, wir wollen Freunde sein“ zeigten die Patenklassen den Erstklässlern, dass sie an unserer Schule willkommen sind und schnell Freunde finden werden. Nach den Aufführungen der Klassen 3a und 3b wurden die Erstklässler und ihre Klassenlehrerinnen aufgerufen. Die Kinder der Klassen 3a und 3b bildeten indes ein Spalier, durch dass die Einschulungskinder mit ihrer Klassenlehrerin gingen. Dabei wurde jedem Erstklässler als Willkommensgruß eine Blume überreicht. Dann erlebten die Erstklässler ihre erste Unterrichtsstunde bei ihrer Klassenlehrerin. In der Zwischenzeit konnten die Eltern sich mit einer Tasse Kaffee oder einem Kaltgetränk in der Aula oder auch draußen – bei strahlendem Sonnenschein-  stärken. Gegen 11:15 Uhr endete die erste Unterrichtsstunde für die Erstklässler. Begeisterte Gesichter strömten aus den Klassenräumen in die Arme ihrer Eltern und die Freude auf Montag, den nächsten Unterrichtstag ist groß.

27 Kinder, davon 15 Jungen und 12 Mädchen wurden eingeschult. Frau Eckert ist Klassenlehrerin der Klasse 1a mit 13 Kindern und Frau Kutscher ist Klassenlehrerin der Klasse 1b mit 14 Kindern.